Ein USP ist wichtig? Ja. Aber DAS ist noch viel wichtiger

Die Frage nach dem USP ist immer noch weit verbreitet.

Marketer stellen diese Frage gerne direkt im Onboarding.

Das ist auch völlig okay, denn lange Zeit dominierte der USP viele strategische Entscheidungen.

Aber heute gibt es eine Weiterentwicklung.

Die natürlich Evolution des USP.

Und das wurde auch Zeit.

Denn der USP beschreibt nur eine einzige Ebene: “Was unterscheidet dein Angebot von anderen?”

Heute ist der Markt aber viel kundenorientierter.

Wir brauchen eine zusätzliche Ebene.

Wir brauchen einen “einzigartigen Mechanismus”.

Denn der einzigartige Mechanismus ist die Weiterentwicklung des USP.

Zum ersten (und einzigen) Mal habe ich diese Erkenntnis beim amerikanischen Copywriter Stefan Georgi entdeckt und war völlig fasziniert. Noch NIE hatte ich vorher daran gezweifelt, dass ein USP “zu wenig” sein kann.

Doch anscheinend hat sich das geändert.

Denn der einzigartige Mechanismus beschreibt die Kombination aus zwei Bereichen:

  1. Der einzigartige Mechanismus hinter dem Problem deiner Zielgruppe.
  2. Der einzigartige Mechanismus deiner Lösung.

Der 2. Bereich ist quasi dein USP. Dadurch zeigst du deiner Zielgruppe, wie du ihre Probleme lösen und Bedürfnisse erfüllen kannst. Alles normal soweit.

Doch der 1. Bereich ist neu. Und er ist entscheidet für das Vertrauen.

Denn in diesem 1. Teil des einzigartigen Mechanismus zeigst du deiner Zielgruppe, warum sie in der Vergangenheit dieses Problem hatten.

Warum ist das notwendig?

Weil deine Zielgruppe heutzutage in der Regel vor dir schon einige andere Lösungen ausprobiert hat (…und anscheinend keine so richtig funktioniert hat).

Dein Job (oder mein Job als Marketer) ist es jetzt deiner Zielgruppe den wahren Grund zu zeigen, warum ihnen keine der bisherigen “Lösungen” bisher nachhaltige Ergebnisse gebracht hat.

Okay – sehr abstrakt.

Ich gebe dir ein Beispiel:

Nach der normalen USP-Strategie würde ich meine Dienstleistung als Copywriter ungefähr so verkaufen:

“Mein Copywriting nutzt die wichtigsten Elemente der Verkaufspsychologie und sorgt damit dafür, dass mehr deiner Websiten-Besucher auch tatsächlich bei dir kaufen.”

Ist ja schon ganz cool…

…aber das hier ist doch viel geiler, oder?

Denn mit dem einzigartigen Mechanismus würde es ungefähr so aussehen:

“Es gibt einen wahren Grund, wieso dein Online-Marketing einfach nicht funktionieren will. Denn jeder sagt dir, dass du mehr Werbeanzeigen und mehr Budget brauchst und dann kommen die Resultate schon von ganz alleine.

Aber das wird leider nichts bringen… außer dass du mehr Geld als der Berliner Flughafen verbrennst.

Es ist aber auch gar nicht deine Schuld. Denn kaum einer von den “selbsternannten Experten” da draußen erzählt dir von dem wahren Grund, wieso deine Online-Marketing ein Fass ohne Boden zu sein scheint:

Es liegt am Copywriting. Also deinen Verkaufstexten.

Denn was bringt es dir, wenn tausende Besucher deine Seite sehen, aber keiner von ihnen bei dir kauft? Ist es dann nicht erstmal besser, die Seite verkaufspsychologisch so zu optimieren, dass endliche scrollende Besucher in faszinierte Kunden verwandelt werden? Und genau dabei kann ich dir helfen.”

Okay.

Fühlst du es?

Spürst du den Unterschied?

Wenn du dich in die Zielgruppe hineinversetzt: Bei wem würdest du eher kaufen? Beim USP-Typen oder beim Kollegen “einzigartiger Mechanismus”?

DIe Antwort ist klar.

Und jetzt habe ich noch eine gute Nachricht für dich:

Denn auch du kannst für dein Angebot so einen einzigartigen Mechanismus bekommen (…und dir einen entscheidenden Vorteil sichern).

Das einzige was du dafür tun musst:

Mir eine kurze Nachricht schreiben, dann sprechen wir da mal drüber! 🙂

// Kai.

Lass uns darüber sprechen ↙️

// Kai Gerrit Krause