Geständnis eines Online Marketing Unternehmers

Okay, heute wird es etwas persönlicher.

Ich möchte ein Bekenntnis ablegen und dir einen Denkanstoß mitgeben.

Es geht um das Thema Social Media.

Als Online Marketing Unternehmer und Copywriter für diverse Werbeanzeigen ist das mein täglich Brot:

  • Facebook 
  • Instagram 
  • LinkedIn 
  • YouTube
  • ja… ich bin sogar ab und zu auf TikTok unterwegs, um am Ball der Zeit zu bleiben

Und ich liebe diese Plattformen und bin total dankbar, was sie uns (ja… uns beiden) für unglaubliche Möglichkeiten geben.

Gleichzeitig bin ich mir aber auch der Risiken bewusst:

Denn all die Plattformen sind psychologisch verdammt krass optimiert.

Sie sind SOOO krass optimiert, dass auch ich mich darin gerne mal verliere… und vollkommen sinnlos die Zeit vergesse & vergeude.

(…auch wenn ich mir gerne die Werbeanzeigen der anderen Marktteilnehmer anschaue…)

Deswegen habe ich eine (radikale) Entscheidung getroffen:

Für den Konsum all auf diesen Plattformen musste ein extra Smartphone her. 

Wenn du in einer ähnlichen Situation bist (…du möchtest up-to-date und gleichzeitig produktiv bleiben), dann kann ich dir das wirklich nur empfehlen.

Denn all die psychologischen Optimierungen (damit wir möglichst viel Zeit auf den Plattformen verbringen) und all die Benachrichtigungen (die häufig unwichtig sind) möchte ich klar von meinem beruflichen Smartphone trennen. 

Das alles hat dort nichts zu suchen.

Und ich gehe sogar noch ein Level weiter:

Auf meinem beruflichen (und teilw. auch privaten – bitte nicht dem Finanzamt sagen) Smartphone, habe ich ALLE Benachrichtigungen deaktiviert.  

Nur Anrufe bringen das Handy zum Vibrieren. Alles andere bleibt komplett stumm.

 

Wieso habe ich das ganze gemacht?

Meine Smartphone, das ich immer dabei habe, ist ein Werkzeug geworden: Ich entscheide, wann ich was damit mache. Ich reagiere nicht mehr – sondern ich agiere.

Mein Konsum- und Benachrichtigungsphone bleibt meistens Zuhause. Hier nehme ich mir ganz bewusst die Zeit, bestimmte Benachrichtigungen abzuarbeiten und auch feste Zeit zum Konsum, um am Ball der Zeit zu bleiben.

 

Was würde ich dir empfehlen, wenn du nicht auf diese Plattformen angewiesen bist?

Dann würde ich an deiner Stelle auf deinem jetzigen Gerät:

  • den lautlos-Modus aktivieren
  • alle Benachrichtigungen deaktivieren (bei Apple den “Nicht stören” Modus)
  • nur Anrufe bzw. Anrufe von bestimmten Personen durchlassen
  • alle Social Media Apps löschen (…wenn du unterwegs den Zugang brauchst, kannst du auch über den Browser rein)

Dadurch kommst du vom Reaktions- in den Aktionsmodus (…und profitierst von all den positiven Auswirkungen).

All das hat auch viel mit unserem körpereigenen Hormon Dopamin zu tun. Dazu aber in einem anderen Artikel mehr.

Noch ein Gedanke zum Abschluss:

Kritiker könnten jetzt sagen: Wenn ein Online Marketer von Social Media abrät, dann muss es ja schlecht sein (…und damit wäre sein Beruf hinfällig).

Aber ich wiederhole es gerne noch einmal: Ich liebe die Social Media Plattformen und bin dankbar für all die Chancen, die sie uns ermöglichen.

Gleichzeitig empfehle ich das Leben in die eigene Hand zu nehmen und selbst zu entscheiden, wann was man tun und wie man seine Zeit verbringt. Und wenn dazu Social Media gehört: Dann nimm dir gerne bewusst Zeit und genieße die Vorteile. 

Die Hauptsache ist: Vom Reaktions- in den Aktionsmodus zu kommen!

// Kai.

Lass uns darüber sprechen ↙️

// Kai Gerrit Krause